Unsere Galerie

Auf dem ersten linken Bild kann man Sam sehen, der in die Kamera sieht. Vor ihm ist Jaques unser Jungbock, der im August gekört werden soll.

Auf dem rechten Bild sind 5 Böcke zu sehen allerdings ist die Wiese interessanter als die Kamera.

L1-L7 steht für Linien. Als man mit der Erhaltungszucht begann gab es 8 charakteristische Böcke. Diesen Böcken teilte man Linien zu. Die Linie 8 ist leider ausgestorben, da es nur weibl. Nachfahren gab. Die Linie des Vatertieres geht immer auf das Lamm über. Damit keine Inzucht gezüchtet wird, züchtet man in Lienienrotation daher ist es wichtig Böcke verschiedener Linie einzusetzen.

Das untere Bild ist shon etwas älter und zeigt Sam und Mats 2011

Auf dem1. Bild sieht man Josephine. Das 2. Bild zeigt ihr wunderschönes ausgeglichenes Vlies.

 

Auf dem linken Bild der 2. Reihe sehen wir das Mutterschaf Gabi vor der Schur und nach der Schur anschließend ihr Flies. Hier kann man erkennen, das Gabi etwas dunkler ist als Josephine. Das folgende Bild zeigt ihr Flies.

Danach folgen noch 2 Bilder einmal ein sehr helles Flies und ein sehr dunkles Flies.

Auch in diesem Jahr werden wir uns wieder Gänseküken und Putenküken holen und dann über das Jahr Aufziehen.

Wer Interesse daran hat im November eine Weihnachtsgans oder eine Pute (auch zerlegt) zu erwerben sollte sich unbedingt bis Mai bei uns melden.

 Auf den Bildern sind es Mischlinge der Rassen Lippe Gänse und Pommern Gänse. Wir müssen Sie zunächst in einem kleinen Gatter halten mit einer Abdeckung als Schutz vor den Raubvögeln.

Die ersten Hühnerküken sind immer weider ein erfreuliches Ereigniss. Eine Glucke mit Ihren Küken ist einfach wunderschön und manchmal sehr belustigend.

Aus 4 Eiern sind 3 schwarze und ein helles Küken geschlüpft.